Service
Service
  • Bernhard Götzendorfer

Facebook Pixel Tracking - Anleitung zum Einbauen und Vorteile erklärt

Aktualisiert: 29. Nov 2020

Wird der Facebook Pixel richtig eingesetzt und das Tracking dabei ordnungsgemäß implementiert kann der Pixel eine Art Wunderwaffe für dein Unternehmen werden.


Facebook Pixel Tracking
Facebook Pixel Tracking

Facebook Pixel Tracking - was ist das?


Das Tracking mittels Facebook Pixel erlaubt es dir Handlungen von Usern, auf der Website zu verstehen und daraus Erkenntnisse über Performance und Verkaufsleistung zu schließen.


Langfristig kannst du mit dem Tracking viele wichtige Erkenntnisse über das Verhalten der User erhalten.

Beispielsweise hilft dir das Tracking über den Facebook Pixel zu verstehen, bei welchem Bereich die meisten "Fast" Kunden bei dem Bestellvorgang in deinem Online Shop abgesprungen sind. Leider wird das Tracking nicht sagen können, welche Verbesserungen du genau machen musst, doch immerhin erhältst du ein Indiz welchen Bereich du als erstes verbessern musst.


Die Vorteil vom Tracking


Im ersten Moment ist es vielleicht mühsam das Tracking richtig einzubauen. Doch ist die Implementierung einmal erfolgreich gewesen sind die Vorteile die daraus gewonnen werden Gold wert.

Wenn du Schwierigkeiten bei der Tracking Implementierung hast, können wir die als Facebook Agentur gerne zur Seite stehen.


Hier die Vorteile übersichtlich im Überblick:


  • User Verhalten verstehen

  • Facebook kann aus den gewonnen User Verhalten lernen und die Performance verbessern

  • Retargeting möglich

  • Geringere Werbekosten

  • Zusätzliche Zielgruppen möglich (Custom Audience, LLA)


Wird das Facebook Pixel Tracking aktiv in Kampagnen verwendet (= Marketingziel: Conversions) muss beim Kampagnen Setup ein Tracking Event gewählt werden, auf dieses in dieser Kampagne abgezielt wird.


Wie gut eine Kampagne das voreingestellte Kampagnenziel erreicht ist von vielen Faktoren wie, Zielgruppe, Text, Bild oder Video abhängig.


Ein weiterer Faktor für die Performance ist das Tracking selbst. Denn wurde das richtige Tracking Event in der Kampagne ausgewählt versteht der Facebook Pixel auf welches Ziel du hinarbeitest.


Über die Laufzeit der Kampagne sammelt die Kampagne und der darin verwendete Pixel die Daten und der Algorithmus verbessert automatisch die Performance, ausgerichtet auf dein Ziel.


Wurde das Tracking Event nämlich bereits einige male ausgelöst, so kann der Pixel besser verstehen wer die Zielgruppe ist und spricht in weiterer Folge in deiner gesetzten Zielgruppe zu aller erst Personen an, die den bereits entstandenen Kunden am ähnlichsten sind.


Gewonnen Daten aus dem Pixel wieder verwenden


Ein weiterer großer Vorteil des Facebook Pixel Tracking sind die gewonnen Daten!


Mit diesen Daten kannst du zwei mächtige Aktionen ausführen:


  • neue Zielgruppen erstellen

  • Retargeting betreiben


Wenn wir wieder das Beispiel mit dem Online Shop heranziehen, bei dem einige User den Bestellvorgang abgebrochen haben, kannst du nun aus diesen Daten neue Zielgruppen erstellen!


Sagen wir 100 Personen haben sich Produkte in deinem Shop angesehen und 15 Personen davon haben ein Produkt in den Warenkorb gelegt aber nicht gekauft. Dank des Facebook Pixel Tracking kannst du nun die Daten dieser 15 Personen die Produkte in den Warenkorb gelegt haben nehmen und daraus eine eigene Zielgruppe erstellen. Diese Zielgruppe wird bei Facebook Als Custom Audience bezeichnet.


Eine Custom Audience ist eine erstelle Zielgruppe basierend auf einer benutzerdefinierten Handlung. Beispiel: Personen die Produkte in den Warenkorb gelegt haben, aber nicht gekauft haben.

Warum ist die Custom Audience so wertvoll? Die Custom Audience nimmt die gewonnen Daten aus den 15 Usern und erstellt ein Nutzerprofil.


Das Nutzerprofil kannst für eine Look a Like Audience (=LLA) einsetzen.


Eine LLA ist eine Zielgruppe basierend auf einer Custom Audience. Die LLA nimmt das Nutzerprofil und erstellt eine neue Zielgruppe mit mit mehreren Personen, die alle diesen Nutzerprofil ähneln.

Wenn du eine LLA erstellen möchtest, musst du zu aller erst Quelle auswählen. In diesem Fall ist das die davor erstellte Custom Audience, auf die wie erklärt alles aufbaut.


Im zweiten Schritt musst du angeben in welchem Standort die LLA übergelegt werden soll.

Bei der Zielgruppengröße wird es interessant. Hier hast du nämlich die Möglichkeit mehrere Versionen zu erstellen.


Je geringer die Prozentzahl ist, umso ähnlicher und natürlich genauer ist die LLA zu deiner Ausgangsquelle!

Look a Like Zielgruppe basierend vom Facebook Pixel Tracking
Look a Like Zielgruppe erstellen

Tipp!


Eine Custom Audience Zielgruppe ist dynamisch! Sobald das Facebook Pixel Tracking weitere User getrackt hat, die Produkte in den Warenkorb gelegt aber nicht gekauft haben werden dieser der Zielgruppe hinzugefügt. Mehr Daten bedeutet genauere Zielgruppe und besseres Targeting.


Facebook Pixel Tracking - DSGVO und Richtlinien


Seit der Datenschutz-Grundverordnung 2018 hat sich im Bereich Online Tracking viel getan.


Um auf der sicheren Seite zu sein und das Tracking von Facebook ordnungsgemäß zu verwenden, ist es wichtig mit einer dynamischen Cookie Software zu arbeiten.


Dafür empfehle ich den Anbieter Cookiebot. Dazu habe ich auf unserer Website bereits einen Blog Beitrag zur fehlerfreien Implementierung von Cookiebot geschrieben.


Neben der Datenschutz-Grundverordnung für die rechtssichere Verwendung des Facebook Pixel Tracking, ist auch der Einbau vom Facebook Pixel entscheidend über die spätere Verwendung des Tracking Tools.


Facebook Pixel einbauen - Tracking Events einfach hinzufügen


Um die Vorteile des Facebook Pixel Tracking genießen zu können musst du zu aller erst den Pixel auf deiner Website oder Online Shop einbauen.


Hier findest du die Schritt für Schritt anleiten dazu.


Business Manager Account als Voraussetzung für den Pixel


Um überhaupt den Pixel erstellen zu können, benötigst du einen Account im Facebook Business Manager.


Hast du deinen Account erstellt siehst du oben links ein Hamburger Menü. Unter der Kategorie "Events Manager" befindet sich auch schon der Pixel.