• Max Runge

Wie du mit Retargeting deine Besucher über Facebook und Google zurück auf deine Website holst!

Aktualisiert: Feb 24


So funktioniert Retargeting

Retargeting Kampagnen sind eine tolle Möglichkeit um dein Website Besucher erneut anzusprechen und Sie von deinem/r Produkt/Leistung zu überzeugen.

Als Website Betreiber kennst du sicher das Problem!

Hunderte von User besuchen deine Website täglich, aber nur ein Bruchteil davon kontaktiert dich oder kauft dein Produkt. Nutze Retargeting Methoden für dein Unternehmen, um mehr Besucher in Kunden zu verwandeln!

Was ist Retargeting überhaupt?


Unter Retargeting versteht man im Online Marketing, das erneute bewerben von Usern, die bereits einmal mit deiner Website interagiert haben.



Retargeting wird oft im Ecommerce Bereich genutzt, um User erneut anzusprechen, die sich anscheinend für ein Produkt interessiert haben, es aber schlussendlich nicht gekauft haben. Hier wird der User dann erneut angesprochen, um den Kaufabschluss doch noch zu beenden.


Darum solltest du Retargeting Kampagnen für dein Unternehmen nutzen!


Was machst du, wenn du die Anzahl der Verkäufe über deine Website erhöhen möchtest? Wenn ich richtig liege, hast du zwei Möglichkeiten:

  1. Den Traffic deiner Website erhöhen und so den Absatz steigern

  2. Mit dem aktuellen Traffic deiner Website arbeiten und User die bereits Interesse an deinen Produkten gezeigt haben, in Kunden verwandeln


Richtig! Variante 2 ist um einiges effizienter und ist sogar kostengünstiger!

Hier kommen Retargeting Kampagnen ins Spiel.


So effektiv sind Retargeting Kampagnen!


Die Effektivität von Retargeting Kampagnen liegt in dem bereits bestehenden Interesse des Users! Nur weil der User beim ersten Besuch deiner Website nicht gekauft hat, heißt dass nicht, dass er kein Interesse an deinem Produkt hat. Es kann Tausende Gründe geben, warum nicht sofort zugegriffen wurde.


Um ein paar Gründe zu nennen:


  • Der User wurde von der Außenwelt abgelenkt und musste den Bestellprozess abbrechen

  • Das Passwort für das PayPal Konto wurde vergessen und er konnte nicht abschließen

  • Der User wollte sich in erster Linie nur zu den verschiedenen Produkt Variationen informieren

  • Der Preis für dein Produkt ist ihm aktuell zu teuer


So nutzt du Retargeting für deine/n Website/Online Shop


Bevor du deine erste Retargeting Kampagne aufsetzen kannst, musst du einen Stück Code auf deine Website einbauen. Die zwei größten Anbieter von Retargeting Codes sind Google und Facebook.



Google und Facebook als Werbeplattform für Retargeting Kampagnen


Mit dem Facebook Pixel hast du die Möglichkeit, Besucher deiner Website auf Facebook oder Instagram erneut zu bewerben.


Sobald Google Analytics auf deiner Website implementiert wurde, hast du die Möglichkeit deine Besucher auf allen anderen Websiten die Google Adsene unterstützen oder auch auf Youtube, erneut ansprechen.

Die Kosten bei Retargeting Kampagnen


Eine pauschale Antwort gibt es darauf nicht.

Immerhin kommt es darauf an, wie viele Personen du in deiner Retargeting Liste hast, ob du ein oder mehrere Produkte bewirbst und wie stark die Konkurrenz ist.


Fazit


Retargeting Kampagnen sollten bereits im Grundpaket eines jeden Online Marketing Konzepts eingeplant werden.

Sie haben den großen Vorteil, eine bestimmte Zielgruppe anzusprechen, wodurch der Streueffekt um einiges geringer ausfällt.



Hast du bereits Erfahrung mit Retargeting Kampagnen gemacht? Lass es mich in den Kommentaren wissen.


40 Ansichten

Wir, die RocketWM gestalten den Online Auftritt, der Ihr Unternehmen zum abheben bringt. 
 

Mit abgestimmten Webdesign und Online- Social Media Konzepten bringen wir unseren Kunden die Sichtbarkeit die Sie verdienen.

Webdesign Agentur mit Liebe zu Social Media Marketing aus Wien.

RocketWM - Webdesign & Online Marketing

Reindorfgasse 26/2, 1150 Wien

+43 650 56 27 898

office@rocketwm.com

+ Folge uns