• Max Runge

Facebook Marketing für Unternehmer und Selbständige - Der kleine Leitfaden für Facebook Ads

Facebook kennt jeder. Und auf der Plattform werben zu können ist auch nicht mehr neues! Immer mehr Unternehmer nutzen Facebook Marketing um ihre lokalen Geschäfte zu bewerben oder sogar internationale Online Shops voran zubringen. Facebook Marketing für die Umsatzsteigerung deines Unternehmens ist möglich, jedoch nur wenn einige Punkte verfolgt werden.

Mittlerweile verwenden rund 288 Million Nutzer allein ein Europa das Social Media Netzwerk. Durch das ausgeklügelte Targeting Modell kann man als Unternehmen die richtige Zielgruppe ansprechen.

Um das meiste aus deinem Werbebudget zu holen, solltest jedes Unternehmen auf folgende Punkte achten und die beste Leistung aus seine Facebook Werbeanzeigen zu holen!


  • Unternehmens-Facebook Seite

  • Organisch vs. bezahlte Werbeanzeigen

  • Business Manager als zentrale Verwaltungsstelle

  • Button "Beitrag bewerben" vermeiden

  • Arten von Zielgruppen

  • Die 11 Werbeziele von Facebook verstehen und richtig anwenden

  • Der #1 Grund für den Erfolg mit Facebook Marketing


Unternehmens-Facebook Seite erstellen


Um überhaupt Facebook Marketing für deine Firma betreiben zu können, benötigst du als erstes eine Facebook Seite für dein Unternehmen. Die Seite ist der Ausgangspunkt für die gesamte Aktivität auf der Plattform. Daher ist es auch wichtig, das die Facebook Seite bestmöglich ausgearbeitet ist.





Wie du in dem Beispiel siehst, hat diese Hutgeschäft jede Optimierungsmöglichkeit genutzt die Facebook ihnen zur Verfügung gestellt hat. Hier eine kleine Übersicht welche Punkte für deine Firmen Facebook Seite wichtig sind:

  1. Profilfoto

  2. Cover Foto/Video

  3. Call to Action

  4. Die Geschichte des Unternehmens

  5. Facebook Shop

Profilfoto

Das Profilfoto deiner Facebook Seite sollte das Logo oder den Namen deines Unternehmens beinhalten. Besucher deiner Seite sollen so schnell wie möglich wissen, auf welcher Facebook Seite sie

In den Suchergebnissen aufmerksam machen

gelandet sind. Dein Logo sorgt für Wiedererkennungswert in den Suchergebnissen und erhöht die Chance auf mehr Besucher.





Cover Foto/Video - Verbreite deine Marketing Botschaft

Den Cover Bereich deiner Seite kannst du super für deine Marketing Maßnahmen nutzen. Entweder zeigst du dort deine gängigen Kontaktdaten deines Unternehmens an, oder verbreitest deine Unternehmensbotschaft an alle deine Facebook Seiten Besucher.


Call to Action

Nur wenn du deinen Kunden verständlich mitteilst, was du von Ihnen möchtest wirst du mit dem Marketing auf Facebook Erfolg haben. Wieso dann nicht gleich einen Call to Action auf deiner Seite einrichten?

Das Hutgeschäft besitzt neben ihren 3 lokalen Standorten auch einen Online Shop. Der Call to Action ist also den Online Shop zu besuchen und sich vorab eines Ladenbesuches im Internet über das Sortiment des Unternehmens zu informieren. Andernfalls kann der Kunde direkt im Shop des Unternehmens einkaufen.


Kundenbindung mit Geschichten stärken

Im Punkt 4 nutzt Mauerer, das Hutgeschäft, die Info Box von Facebook. Damit erzählen sie die Entstehungsgeschichte des Unternehmens.

Das ist ein weiterer Ansatzpunkt um Bindung zu Besuchern zu stärken. Menschen lieben Storys! Tipp Die Infobox muss jedoch nicht immer nur über die Entstehung eines Unternehmens gehen. Beispielsweise kannst du dein großartiges Team vorstellen, ohne dem dein Unternehmen nicht das wäre, was es heute ausmacht. Oder du erzählst über dein persönliches Warum? Warum hast du dein Unternehmen gegründet?


Facebook Shop

Noch nicht ganz klar, was das Hutgeschäft anbietet? Was hilft da mehr, als die Produkte visuell anzeigen zu lassen? Mit dem integrierten Facebook Shop ist es möglich deine Produkte aus deinem Shop auf deiner Facebook Seite anzuzeigen.


Genial, um den ersten Berührungspunkt mit deinen Besuchern zu stärken!




Deine Unternehmens Seite auf Facebook ist eingerichtet. Nun kannst mit dem Marketing auf der Plattform beginnen und dich deiner Zielgruppe präsentieren.


Nun gilt es folgendes zu unterscheiden!

Organische Posts vs. Facebook Werbeanzeigen


Unter Facebook Marketing versteht man sowohl das posten von Beiträgen auf seiner Seite, also auch die Schaltung von Werbeanzeigen um seine Kunden zu erreichen.

Schlussendlich ist es dein oberstes Ziel als Unternehmer mit deiner Zielgruppe zu kommunizieren.


Was du über organische Postings wissen musst


Organische Posts sind Beiträge die du auf deiner Facebook Seite veröffentlichst. Entweder kannst du Fans und Follower über Neuigkeiten aus deinem Unternehmen berichten oder mittels Produktfotos deine Kunden zu Neuem inspirieren.

Leider sind organische Beiträge nicht mehr das, was es einmal war. Seitdem Facebook den Algorithmus 2014 umgestellt hat, bekommen Beiträge von Unternehmens-Seiten nur mehr einen Bruchteil an Reichweite.

Um alle seine Facebook Fans zu erreichen, ist es daher notwendig auf einen Mix von Post und Facebook Ads (= bezahlte Anzeigen) zu setzen.

Facebook Werbeanzeigen


Facebook Ads ist der mit größte Bestandteil von Facebook Marketing. Kleine sowie große Unternehmen setzen auf Social Media Ads, um ihr Zielgruppe über aktuelle Sales und Neuigkeiten zu informieren. Befolgt man einige Tipps und Tricks können Facebook Ads sehr profitabel sein!


Facebook Ads erlaubt es kleinen sowie großen Unternehmen mit jedem Marketingbudget effektive Marketing Kampagnen zu schalten, um das Wachstum des Unternehmens zu stärken.

Die Vorteile von Facebook Ads gegenüber Offline Werbung liegen auf der Hand:

  • Es gibt kein Mindestbudget

  • Zielgruppe kann definiert werden, geringere Streuung

  • Dein Facebook Marketing Erfolg ist direkt und jederzeit messbar

  • Kampagnen können jederzeit gestoppt werden und Laufzeiten sind nicht fix

  • Ads können optimiert werden, somit verringern sich auf die Werbekosten


Doch wie kannst ich Facebook Ads schalten, fragst du dich? Na ganz einfach, mit dem Business Manager! Der Business Manager von Facebook - Zentrale Verwaltungsstelle deiner Facebook Marketing Aktivität


Vom Business Manager kannst du alle Kampagnen steuern und verwalten

Der Facebook Business Manager gibt dir alle Tools die du benötigst, um erfolgreiches Marketing auf Facebook zu betreiben.


Vor deiner erstem Marketing Kampagne erstelle dir einen Account und verknüpfe deine Unternehmens-Seite damit. Sowie ein Werbekonto um anfallende Werbekosten begleichen zu können.


6 Gründe für den Business Manager

  1. Übersicht zu Kampagnen

  2. Genauer Statistik zu laufenden Kampagnen

  3. Optimierungsmöglichkeiten

  4. Zielgruppen Insights Tool (Zielgruppenanalyse)

  5. Verschiedene Zielgruppenarten erstellen

  6. Facebook Pixel

Auch wenn sich zu Beginn der Umgang mit dem FB Manager als ein wenig mühsam herausstellt, ist er doch eine große Zeit- und Kostenersparnis!

Wenn du dich gar nicht damit herumschlagen möchtest, kannst du auch unser Team für dein Marketing auf Facebook beauftragen.


Button "Beitrag bewerben" vermeiden


Solltest du bisher noch keinen Account beim FB Manager gehabt haben, gibt Facebook dir dennoch die Möglichkeit Werbung zu schalten. Du wirst ihn vielleicht schon kennen, den "Beitrag bewerben" Button...

"Beitrag bewerben" Button vermeiden

So gut er auch aussiehst, bringt er deinen Marketing Kampagnen nichts gutes. Denn alle Vorteil die ich zuvor dem Business Manager zugesprochen habe, entfallen hier Voll und Ganz! Bedeutet also, du hast weniger Möglichkeiten deine Kampagnen zu definieren und zahlst dafür den höheren Preis. Du hast nämlich nicht die Möglichkeit mehrere Zielgruppen auszuwählen, geschweige denn das Zielgruppen Insights Tool von Facebook zu verwenden. Eine genau Übersicht zu Kampagnen und Ergebnissen bleiben dir und deinem Unternehmen ebenfalls verwehrt.


Apropo Zielgruppe! Es gibt drei Arten von Zielgruppen die du bei Facebook erstellen kannst.


Die 3 Arten von Zielgruppen für dein Facebook Marketing


Als Unternehmer und Selbstständiger weißt du, wie wichtig es ist, regelmäßig mit seinen Kunden in Kontakt zu bleiben.

Aber auch mit neuen Kunden in Kontakt zu kommen! Und umso schöner wäre es, wenn du nur mit Leuten zu tun hättest, die deinem Wunsch Kunden Ideal entsprechen!

Mit den drei Zielgruppen Arten von Facebook ist das möglich.


  • Geographische, demographische bzw. interessenbasierte Zielgruppe

  • Custom Audience

  • Look-a-Like Audience (LLA)


Für Marketing auf Facebook wirst du für dein Unternehmen alle Zielgruppen Arten verwenden. Darum ist es wichtig, dass du dir die Unterschiede jeder Zielgruppe merkst.


Die geographische, demographische bzw. interessenbasierte Zielgruppe


Wenn du eine Zielgruppe innerhalb deines FB Managers erstellst, kannst du diese nach dem Ort, Geschlecht/Alter und nach Interessen definieren. Diese Zielgruppe wird auch gerne als "Kalte Zielgruppe" bezeichnet, da sie bisher noch keine Berührungspunkte mit deinem Unternehmen hatte.


Diese Zielgruppe verwendest du, wenn du am Beginn deiner Marketing Aktivität bist, oder neue Zielgruppen testen möchtest.


Custom Audience - Interessenten und Kunden erneut erreichen


Unter einer Custom Audience versteht man eine benutzerdefinierte Zielgruppe. Sozusagen eine gefilterte Version einer Zielgruppe. Diese Zielgruppe kann wie rechts im Bild aus verschiedenen Quellen stammen.

Quellen um eine Custom Audience zu erstellen

Eine Custom Audience ist deshalb so wertvoll, weil du Personen erneut ansprechen kannst. Kurz gesagt, kannst du so die Bindung zu diesen Personen mit deinem Unternehmen steigern.


Wie ich zuvor erwähnt habe, wurde die organische Reichweite auf Unternehmensseiten drastisch eingeschränkt. Um weiterhin alle Kunden eines Unternehmens zu erreichen, müssen Werbeanzeigen auf Facebook eingesetzt werden.


Doch wie sprichst du diese spezifische Zielgruppe an? Genau, mittels Custom Audience. Du kannst bei der Erstellung der Zielgruppe nämlich auswählen, welche Quelle dir zur Verfügung gestellt werden soll. In diesem Fall wäre es die Facebook Seite deines Unternehmens.


Bei Retargeting Kampagnen werden Custom Audiences verwendet, um die Abschlussrate in Online Shops oder bei Leadgenerierungen zu erhöhen!


Look a Like Audience - Wunsch Kunde auf Knopfdruck


Eine Look a Like Audience bildest du anhand einer Custom Audience. Die Custom Audience ist also die Ausgangsquelle für die neue Zielgruppe. Darum sollte die Custom Audience auch aussagekräftig sein. Wie zum Beispiel: Personen die etwas in einem Online Shop gekauft haben.

Facebook wird dir dann aufgrund der vorgelegten Zielgruppe (Custom Audience) weitere Personen zeigen, die den selben Eigenschaften entsprechen wie deinen Kunden aus dem Shop. Eben Look a Like ;-)

11 Werbeziele von Facebook verstehen

Facebook bietet aktuell 11 verschiedene Werbeziele an, die du für dein Marketing auf der Plattform verwenden kannst!

Zu beachten ist dabei, das richtige Ziel für deine Kampagnen zu wählen.

Ein falsch ausgewähltes Marketing Ziel bringt nicht die erhofften Ergebnisse.

Die Facebook Marketing Ziele

Die Ziele sind in drei Bereiche unterteilt.

  • Bekanntheit

  • Erwägung

  • Conversion

Bekanntheit

Die Ziele aus Bekanntheit nutzt du, wenn du deine Marke aufbauen möchtest. Hier ist es das oberste Ziel deine Anzeigen so viel wie möglichen Menschen zu zeigen.


Markenbekanntheit - Deine Anzeige wird Personen gezeigt, die mit höchster Wahrscheinlichkeit an deiner Marke/Unternehmen interessiert sind.


Reichweite - Deine Anzeige wird so vielen einzelnen Personen gezeigt wie nur möglich.


Erwägung

Mit Erwägung Kampagnen möchtest du deine Zielgruppe auf etwas aufmerksam machen.

Hier liegt das Hauptziel auf der aktiven Interaktion.


Traffic - Sende Personen auf einen bestimmten Zielort, wie deine Website, oder dem Messenger.

Interaktion - Erziele Beitragsinteraktionen zu deinen Beiträgen und rege damit deine Fans auf zu Liken, Kommentare zu verfassen und deine Beiträge mit ihren Freunden zu teilen.


App Installationen - Dein Unternehmen hat eine App? Rege Personen dazu auf, deine App zu downloaden, um mehr Downloads zu erhalten. (Tipp: Facebook Ads nur auf Mobil platzieren, da Apps nu über das Smartphone gedownloaded werden können)


Videoaufrufe - Videos sind überhaupt sehr beliebt auf Facebook. Mit diesem Ziel werden deine Unternehmensvideos vorrangig Personen gezeigt die sich gerne Videos anschauen.

Hast du ein Image Video für dein Unternehmen drehen lassen, kannst du damit das Vertrauen zu deiner Zielgruppe stärken.


Leadgenerierung - Mit der Leadgenerierung kannst du Anfragen generieren lassen. Beispielsweise hast du Fitness Studio und bietest aktuell kostenlose Schnupperstunden an. Mit diesem Facebook Marketing Ziel können Personen ganz einfach ihre Kontaktdaten hinterlassen und sich für eine Schnupperstunde in deinem Fitnessstudio anmelden. Nachrichten - Besitzt dein Unternehmen einen Chatbot um die Kundenbindung zu stärken? Mit dem Ziel Nachrichten ladest du Personen dazu einen, mit deinem Unternehmen auf Messenger zu kommunizieren.


Conversion

Mit Conversion gehst du aktiv auf deine Zielgruppe zu und forderst sie zum handeln auf.

Sei es ein Kauf in deinem Online Shop, oder das Absenden eines Kontaktformulars auf deiner Website. Conversions - Steigere die aktiven Handlungen deiner Zielgruppe, für gewinnbringende Ergebnisse.


Katalogverkäufe - Mit Katalogverkäufe kannst du automatisch Werbeanzeigen mit deinen Produkten erstellen, die dann deiner Zielgruppe vorgespielt wird, die daran interessiert sein könnten.


Store Traffic - Mit diesem Ziel kannst du die Frequenz in deinen lokalen Geschäften steigern. Bei diesem Ziel konzentrieren sich deine Facebook Anzeigen auf das umliegende Gebiet deiner Verkaufsflächen.


Der #1 Grund für den Erfolg mit Facebook Marketing für dein Unternehmen


Um Erfolg mit Social Media Marketing zu haben sollte jeder Unternehmer verstehen wie Social Media Plattformen eigentlich funktionieren.


Auf Facebook & Co. suchen die User nicht nach Produkten oder Rabatten. Sie möchten unterhalten werden und sich mit ihrem sozialen Umfeld austauschen. Daher ist es eher kontraproduktiv ausschließlich mit Produktverkäufen zu werben.

In erster Linie soll deine Zielgruppe dein Unternehmen/Marke kennenlernen und das Interesse geweckt werden. Hast du das erfolgreich geschafft, kannst du Ihnen Produktvorschläge präsentieren und deine Fans mit neuen Kollektionen inspirieren.


Ein weiterer wichtiger Erfolgsfaktor ist die Dauerhaftigkeit deines Marketings. Auch wenn nicht von heute auf morgen deine Shops mit Neukunden überrannt werden, ist es weiterhin wichtig Werbeanzeigen auf Facebook & Co. zu schalten. Eine Marke aufzubauen dauert und passiert nicht von heute auf morgen.


Fazit


Facebook Marketing kann dazu beitragen, dein Unternehmen auf das nächste Level zu heben. Sei es die Sichtbarkeit zu stärken und eine Marke aufzubauen, Kundenanfragen zu generieren, oder die Verkäufe im Online Shop zu steigern. Dabei ist es wichtig eine Strategie für sein Facebook Marketing zu haben. Als Agentur für Social Media Marketing stehen wir Unternehmen bei Fragen zu Facebook & Co. gerne zur Verfügung.


0 Ansichten

Wir, die RocketWM gestalten den Online Auftritt, der Ihr Unternehmen zum abheben bringt. 
 

Mit abgestimmten Webdesign und Online- Social Media Konzepten bringen wir unseren Kunden die Sichtbarkeit die Sie verdienen.

Webdesign Agentur mit Liebe zu Social Media Marketing aus Wien.

RocketWM - Webdesign & Online Marketing

Reindorfgasse 26/2, 1150 Wien

+43 650 56 27 898

office@rocketwm.com

+ Folge uns