WIX Blog - Die beste Wahl um einen Blog zu starten

Hallo und herzlich Willkommen zu meinem neuen Blogartikel!


Dieses Mal möchte ich gerne das Thema WIX Blog mit euch durchgehen.

Zuerst werde ich euch genau erklären, was ein Blog ist und wie ihr euren Blog am Besten aufbaut. Danach werde ich auch auf die Vorteile, einen Blog auf WIX zu erstellen eingehen.

Wir werden auch gemeinsam die Ziele eines Blogs besprechen.


Legen wir also ohne Umwege los. Viel Spaß beim Lesen!


WIX Blog

Der Blog - Was ist das?


Einen Blog oder auch Weblog genannt kann man als elektronisches Tagebuch bezeichnen. Der Verfasser dieses Tagebuches wird Blogger genannt. Meistens ist ein Blog für jeden Nutzer des Internets zugänglich, jedoch gibt es auch Blogs die nur durch Bezahlung lesbar sind.


Der Blogger verfasst Artikel zu einem oder auch mehreren Themen, die sich um verschiedenste Dinge drehen können. Egal ob Beiträge oder Erfahrungsberichte aus dem persönlichen Leben, oder aber Meinungen und Hilfestellungen zu diversen Unternehmen, Dienstleistungen, politischen Organisationen oder Produkten.

Dabei können die Leser oft auch kommentieren und mit anderen Lesern diskutieren und Erfahrungen austauschen.


Wusstest du, dass auch verschiedene Social Media Plattformen Blogging-Plattformen sind?

Hier einige Beispiele:


  • Facebook

  • Instagram

  • Twitter

  • Pinterest

  • Tumblr

  • LinkedIn


Viele Unternehmen nutzen mittlerweile auch die Möglichkeit der Blogs, um Produkte oder Dienstleistungen zu bewerben. Dabei sind sie oft auch auf verschiedenen Social Media Plattformen vertreten, um ihre Reichweite noch weiter zu vergrößern.



Wie ist ein Blog optimalerweise aufgebaut?


Um euch einen ersten Überblick zu verschaffen, habe ich euch hier erstmal eine komplette Übersicht der Reihenfolge erstellt. Natürlich gehe ich danach noch genauer auf die verschiedenen Punkte ein, um euch ein paar Tipps geben zu können.




Die Überschrift


Der erste Eindruck zählt, wie so oft, am meisten. Daher ist es unglaublich wichtig, die Überschrift gut zu überlegen. Sie sollte weder zu lange noch zu kurz sein, jedoch nicht an Information und Spannung verlieren.


Ich zeige dir nun den Unterschied zwischen zwei Überschriften.


Variante 1) "Der Koffer zum Verreisen"

Variante 2) "Ich verreise - Was sollte ich auf jeden Fall in meinen Koffer packen?"


Die zweite Variante klingt besser und auf diesen Blogartikel würdest du eher klicken als auf den Ersten, nicht wahr? Genau deshalb ist es so wichtig, die Worte sorgfältig und bedacht zu wählen, damit der Leser automatisch davon angelockt ist und "Oh, das könnte etwas für mich sein!" denkt.



Die Einleitung


Die Einleitung ist das erste, das der Leser von deinem Blogartikel zu lesen bekommt. Ist bereits die Einleitung nicht stimmig, wird der Leser nicht fortfahren und den Rest des Artikels lesen. Hier ist das Sprichwort "Wenig ist oft mehr" ein guter Richtwert.


Besteht bereits die Einleitung aus einer unglaublichen Textmenge, kann dies die Leser verwirren und verscheuchen. Kurz und bündig erklärt, um was es in deinem Blogartikel geht, das ganze noch abgerundet mit ein wenig Humor und das Einleitungs-Rezept ist perfekt.



Der Hauptteil


Nun kommen wir zum wichtigsten deines Blogartikels. Im Hauptteil steht alles, was inhaltlich relevant für dein Thema ist. Der Hauptteil ist der längste Teil deines Artikels, deshalb hab ich dir nun einige Tipps aufgelistet.


Was ist nun wichtig, um deinen Hauptteil spannend und übersichtlich zu halten?


Absätze - Pause ist wichtig


Kennst du es? Deine Freundin/dein Freund schickt dir auf Whatsapp eine Nachricht. Du öffnest diese und deine Augen weiten sich erstmal vor Schock. Eine Nachrichten-Wurst vom Feinsten, von einem Ende keine Spur. Keine Absätze, keine Pause, alles in einem hinunter gerasselt. Horror, oder?


Genau deshalb ist es so wichtig, Absätze in deinem Text einzubauen. Gönne deinen Lesern die Möglichkeit, eine Pause zu machen, ohne danach wieder auf die Suche gehen zu müssen, wo sie denn gerade waren. Es erleichtert das Lesen deines Blogs ungemein und dem Leser macht es mehr Spaß, deinen Artikel zu lesen.


Zwischenüberschriften - Unterteile deine Themen


Du solltest in deinem Blogartikel öfters Zwischenüberschriften verwenden, um das jeweilige Thema richtig zu kategorisieren. Es ist schwierig, den Inhalt nachzuverfolgen, wenn es in einem Absatz um mehrere Dinge geht. Teile diese Themen daher auf und versieh sie mit Zwischenüberschriften, um die Übersichtlichkeit deines Blogs zu erhöhen.


Aufzählungen - Schaffe Übersichtlichkeit


Mache in deinem Blogartikel immer wieder Aufzählungen. Auch dies ist wichtig für die Übersichtlichkeit und Lesbarkeit deines Artikels. Welche Variante liest sich für dich leichter?


Variante 1) Ich brauche für mein Rezept Eier, Schinken, Käse, Schnittlauch, Zwiebeln, Sahne und Hühnerfleisch.


Variante 2) Ich brauche für mein Rezept:

  1. Eier

  2. Schinken

  3. Käse

  4. Schnittlauch

  5. Zwiebeln

  6. Sahne

  7. Hühnerfleisch

Versuche dir vorzustellen, wie es wäre, wenn du mit der ersten Variante einkaufen gehen müssest und eine noch längere Liste hättest. Die Gefahr, dass du bei deinem Einkauf etwas vergisst, ist hoch und du ärgerst dich danach darüber.



Das Fazit - Das Ende eines jeden Artikels


Das Fazit ist dein Abschluss für deinen Blogartikel. Hier kannst du deine eigene Meinung zu deinen angesprochenen Themen zur Geltung bringen. Der Leser bekommt so eine weitere Sichtweise auf die Dinge und wird zum darüber nachdenken angeregt.


Des Weiteren kannst du dein Fazit auch dazu nutzen, nochmals eine kleine Zusammenfassung deines Blogartikels zu erstellen. Aber Achtung! Achte dabei darauf, dass du dich nicht zu oft wiederholst und das Gleiche wiedergibst, was du bereits in deinem Blogartikel geschrieben hast!



Die Handlungsaufforderung


Eine Handlungsaufforderung muss nicht aus viel bestehen, sondern ist nur dazu da, den Leser dazu zu bewegen auch selbst etwas zu tun. Fordere daher deiner Leser auf, beispielsweise deinem Blog zu folgen, um weitere spannende Artikel zu sehen. Oder rege sie dazu an, dir auch auf deinen anderen Social Media Portalen zu folgen.


Leser fühlen sich geschätzt und eingebunden, wenn sie auch ihre eigene Meinung zu deinem Blog abgeben können. Frage sie daher nach ihrem Feedback. Dies hilft auch dir selbst, deinen Blog stetig zu verbessern.



Ziele eines Blogs


Das Ziel eines Blogs ist, den Leser zu inspirieren. Wenn der Leser jedoch durch deinen Blog keine Inspiration findet, schreibst du direkt am Leser vorbei und er wird sich von deinem Blog abwenden. Fühlt sich der Leser durch deinen Blogartikel perfekt informiert, hast du dein Ziel erreicht und den Leser von dir überzeugt.


Wir als die Firma RocketWM möchten durch unsere Blogartikel eine größere Reichweite erreichen, um so viele Menschen wie möglich zu erreichen und von uns zu überzeugen.

Uns ist es wichtig, den Lesern nützliche Informationen, die ihnen weiterhelfen, zu bieten.

Außerdem erhöhen wir so den Traffic auf unserer Seite und erhalten so mehr Besucher, die uns und unser Unternehmen kennen lernen.



Vorteile einen Blog auf WIX zu erstellen


Es gibt einige Vorteile, wenn man einen Blog auf WIX verfasst.


Das Interface - So sieht die Arbeitsfläche aus


Das Interface selbst ist übersichtlich und einfach gehalten. Es gibt keine unzähligen Buttons oder Einstellungen, die einen verwirren könnten. Hier seht ihr das Interface eines völlig leeren Blogartikels. So sieht es aus, wenn ihr einen ganz neuen Blogartikel erstellt.


Auf der linken Seite findet ihr die Einstellungen, bei welchen ihr das Titelbild, das Veröffentlichungsdatum sowie den Autor des Artikels einstellen könnt.

Direkt darunter habt ihr das SEO, welches wichtig ist, damit ihr auf Google leichter gefunden werdet.

Ihr könnt verschiedene Kategorien anlegen, in welche ihr eure Blogartikel einteilen möchtet.

Die Tags sind dazu da, um Lesern zu helfen, Beiträge mit ähnlichem Inhalt zu finden.


Ihr könnt eurem Artikel Fotos, Videos und auch GIFs hinzufügen.


Die Einstellungen des Textes selbst werden angezeigt, sobald ein Text markiert ist.


Interface

Einsteigerfreundlich - Auch Neulinge können sich austoben


Der WIX Blog eignet sich gerade durch den einfachen Aufbau und die übersichtliche Strukturierung bestens für Anfänger und Einsteiger im Bereich Blogging. Es gibt weder eine unübersichtliche Menge an Tools, noch unheimlich komplizierte Einstellungen. Also genau das Richtige für einen Neuling.


Templates - Vorlagen für Ideen


Wenn du dir noch nicht ganz sicher bist, welches Design du für deinen Blog verwenden möchtest, kannst du aus unzähligen Templates auswählen. Du kannst das Design deines Artikels jederzeit individuell verändern.


Geringe Kosten und All Inclusive - Keine teure Überraschung


Unglaublich, aber wahr. WIX Blogs ist kostenlos und das inklusive allen Funktionen, die es bietet! Glaubst du mir nicht? Klicke den folgenden Link an und überzeuge dich selbst. Auf dieser Seite findest du alle Informationen über WIX Blog, die du benötigst.


> https://de.wix.com/start/blog-erstellen <



Mit Bloggen Geld verdienen - Geht das?


Ja, das geht tatsächlich! Wie? Das erkläre ich dir jetzt!


Exklusiver Premium Content


Du kannst festlegen, ob die Beiträge für jeden lesbar sein sollen, oder ob es gewisse Beiträge geben soll, die nur für Besucher mit Premium-Account zugänglich sind. Mit der Preispläne-App kannst du festlegen, welche Seiten für wen nutzbar sind, die Preise angeben und auch auswählen, welche Zahlungsmethoden du akzeptierst.


Werbeanzeigen auf dem Blog


Hierfür benutzt du am besten das Programm namens Google AdSense, denn dieses verbindest du einfach mit deinem Blog. So kannst du festlegen, welche Art von Werbeanzeige gezeigt werden soll.


Affiliate-Programm


Nutze eine Partnerschaft mit beliebten Marken und Unternehmen, um ihre Produkte in deinen Beiträgen vorzustellen. So kannst du dir mit jedem Kauf, der durch deine Website zustande kommt, einen Nebenverdienst aufbauen.



Oft falsch getätigte Behauptungen


Oft werden Behauptungen getätigt, die schlicht und ergreifend nicht der Wahrheit entsprechen.


Ein häufiger Irrglaube zum Beispiel ist, dass WIX nicht responsive wäre. Um diese Behauptung zu widerlegen bräuchte ich lediglich ein Bild, werde aber natürlich auch ein wenig darauf eingehen. WIX ist durchaus responsive und für verschiedenste Bildschirmgrößen anpassbar.

Editor X

Wie man auf diesem Bild hier hervorragend erkennen kann, gibt es drei Möglichkeiten zur Auswahl.


  • Desktop

  • Tablet

  • Mobil

In der jeweiligen Kategorie kann man die Bildschirmgröße nochmals vergrößern und verkleinern und das Design individuell den Bedürfnissen der Website anpassen. Somit ist WIX durchaus responsive!

Eine weitere Behauptung ist, dass die Ladezeiten von WIX sehr lange seien. Dies ist falsch.

Der Editor braucht nicht länger als andere Webseiten, um zu laden. Natürlich kann dies variieren, je nachdem wie stabil die Internetverbindung und die Qualität des Internets ist.

Der letzte Punkt ist, dass das SEO mit WIX sehr schlecht sein soll.

Ich kann hier aus eigener Erfahrung sprechen und sagen, dass dies nicht stimmt.

Mit dem SEO von WIX bekommt man sehr guten Traffic auf die Website.

Auch die Einstellung und Bearbeitung des SEO ist unkompliziert und schnell erledigt.



Mein Fazit


Einen Blog zu schreiben kann im ersten Moment etwas Ehrfurcht einflößen und wirken, als wäre es eine unüberwindbare Aufgabe. Und ich muss ehrlich zugeben, als ich das erste Mal einen Blog schrieb, wusste ich anfangs auch nicht, wie ich meine Worte am Besten auf das virtuelle Blatt Papier bringe.


Doch mit Geduld und Übung wurde ich Schritt für Schritt besser und es fiel mir um Längen leichter, einen Artikel zu schreiben. Mittlerweile habe ich bereits so viel Übung, dass ich ohne Probleme flüssig einen Artikel schreiben kann.


Ein Blog ist natürlich auch eine tolle Möglichkeit, sein Unternehmen zu bewerben, ein Produkt vorzustellen oder einfach nur von deinem Leben und deinen Erfahrungen zu erzählen.


Alles in allem ist ein Blog eine super Möglichkeit, Menschen auf dich aufmerksam zu machen! Durch deinen Artikel lernen sie dich und deine Leidenschaft kennen und wenn du deinen Artikel mit meinen Tipps perfekt verfasst hast, kannst du sie auch von dir überzeugen!


Also wenn du gerne und oft schreibst, dann trau dich und ran an die Tastatur!





Sieh dir doch auf unserer Website noch weitere Blogs an. Ich bin mir sicher, dass noch mehr dabei ist, was für dich interessant sein könnte! Außerdem kannst du auf Facebook und Instagram folgen, um immer auf dem Laufenden zu bleiben!


Hier findest du uns auf Facebook!


Hier findest du uns auf Instagram!

7 views