Service
Service
  • Max Runge

Dein Facebook Werbeaccount wurde deaktiviert und gesperrt? 3 Lösungen vom Profi

Du wolltest Werbeanzeigen auf Facebook schalten? Du hast jedoch direkt einen Banner vors Gesicht bekommen, mit den Worten "Dein Facebook Werbeaccount ist deaktiviert"?


Du fragst dich warum, wieso, weshalb?

Eine Facebook Werbekonto Sperre kommt leider häufiger vor als man zu Beginn denkt. Als Performance Marketing Agentur mit Fokus auf Facebook haben wir des Öfteren mit solchen Fällen zu kämpfen. Dabei liegt es nicht daran, weil wir die Werbe-Richtlinien von nicht einhalten! Es gibt also Hoffnung. :)



Was ist das Facebook Werbekonto?


Das Facebook Werbekonto oder auch Werbeaccount genannt, ist das Herzstück eines jeden Marketers auf Facebook.


Der Facebook Werbeaccount ist nicht nur mit deiner Zahlungsmittel verknüpft und zahlt offene Rechnungen, sondern besitzt auch alle Assets deines Accounts, wie Facebook Seite, Pixel und Werbedaten!


Deswegen ist es besonders wichtig, auf deinen Werbeaccount und dessen Qualitätsfaktor aufzupassen.


Was kann eine Sperre bzw. Deaktivierung deines Kontos auslösen?



Die Gründe für eine Sperre deines Werbeaccounts bei Facebook?

Bevor es überhaupt zu einer Deaktivierung deines Kontos kommt, wird deine eingereichte Werbeanzeige in einem internen Überprüfungsprozess analysiert.


Da Facebook heutzutage zu den größten Social Media Plattformen gehört und Millionen von Werbetreibenden hat, wird diese Überprüfung nicht mehr von Menschen, sondern von einem Algorithmus analysiert. Dieser ist jedoch nicht fehlerlos und trifft vor allem in Bereich wie Ernährung, Finanzen & B2B oftmals eine Fehlentscheidung.


Hier aber eine genaue Auflistung der Werberichtlinien von Facebook:


Werberichtlinien von Facebook - Gründe einer Sperrung

  • Illegale Produkte/Dienstleistungen

  • Diskrimierende Inhalte, Aufruf zur Diskriminierung aufgrund von Ethnie, Hautfarbe, Nationalität, o.ä.

  • Verkauf oder Nutzung von Tabakwaren

  • Verkauf oder Nutzung von Drogen oder verschreibungspflichtiger Medikamente

  • Verkauf oder Verwendung unsicherer Nahrungsmittelergänzungsmitteln

  • Verkauf oder Nutzung von Waffen, Munition, Sprengstoff

  • Produkte/Dienstleistungen FÜR Erwachsene (, z.B. Viagra). Verhütungsmittel sind erlaubt insofern das Alter der Zielgruppe größer als 18 eingestellt wird

  • Nicht jugendfreie Inhalte wie zu viel nackte Haut, sexuell provokante Positionen

  • Verletzung der Rechte von Dritten (Urheberecht, Markenrecht)

  • Schockierende od. sensationsheischende Inhalte

  • Gewaltdarstellungen

  • Behaupten von persönlichen Eigenschaften im Bezug auf Rasse, Ethnie, Glaube, Alter, sex. Orientierung, o.ä.

  • Betrügerische, falsche, irreführende Inhalte (z.B. betrügerische Angebote/Geschäftspraktiken)

  • Ausnutzung kontroverser politischer/sozialer Themen für kommerzielle Zwecke

  • Nicht funktionierende Landingpages od. Landingpages deren Verlassen verhindert wird

  • Anbieten von Überwachungsgeräten (z.B: Spionagekameras, Handyortungsgeräte)

  • Vulgäre Ausdrücke, Grammatikfehler

  • Nicht vorhandene Funktionalitäten auf Werbegrafiken

  • Vorher-Nachher Fotos (z.B. bei Diät)

  • Sofortkredite, Kautionen, Darlehen, Gehaltsvorfinanzierungen

  • Es dürfen keine Geschäftsmodelle beworben werden, die schnelle Entlohnung bei geringer Investition anbietet (z.B. Strukturvertriebsmöglichkeiten)

  • Auktionen mit kostenpflichtigen Geboten

  • Hervorheben gefälschter Dokumente (z.B. Schulabschlüsse, Pässe)

  • Minderwertiger Content auf Zielseiten/Landingpages (z.B. unerwartete oder störende Inhalte)

  • Spyware, Malware, Schadsoftware, Spambots

  • Hervorheben von illegalem Streaming

  • Verschleierung der Zielseite

  • Finanzprodukte/Dienstleistungen, binäre Optionen, ICO, Kryptowährungen, Immobilien

  • Online-Dating-Dienste

  • Glückspiel mit echtem Geld (Lotterien, Online-Casinos)

  • Bewerbung von Abos (Services mit automatischer Verlängerungen)

  • Behandlungszentren für Drogen/Alkoholsucht

  • Abfrage von Kontonummern, Vorstrafen, Finanzdaten, Amtlicher Kennung, gesundheitsdaten, Versicherungsdaten, Politische Zugehörigkeit, Rasse, Ethnie, Religion, Sexuelle Orientierung, Gewerkschaftsmitgliedschaft, Nutzernamen, Passwörter

  • Facebook, Instagram Bezug (z.B. durch Logo)

  • Bei Bewerbung von Alkohol muss das Alter der Zielgruppe größer als 18 eingestellt werden

  • Bewerbung von Immobilien oder Wohnraumservices

  • Bewerbung von Arbeitsmöglichkeiten in diskriminierender Art und Weise


Solltest du überzeugt sein, dass deine Werbeanzeige nicht den Richtlinien von Facebook widersprechen und dein Werbeaccount unrechtmäßig deaktiviert wurde, hast du die Möglichkeit eine Überprüfung anzufragen.



Werbeaccount-Sperre unrechtmäßig - Werbekonto wieder reaktivieren


Ich stelle dir nun nachfolgend 3 Möglichkeiten vor, wie du deinen Facebook Werbeaccount wieder reaktivieren kannst.


1. Überprüfung beantragen.


Wenn du deinen Werbeanzeigenmanager öffnest, bekommst du den Banner angezeigt. Dieser beinhaltet einen Link, der dir über die gesperrte Werbeanzeige Details verrät und eine Überprüfung beantragen lässt.



In der Überprüfung kannst du deine Begründung angeben. In den meisten Fällen hast du innerhalb von 24 Stunden eine Antwort. Deine Werbeanzeige wurde dann entweder automatisch veröffentlicht und die Account Sperre ist weg, oder die Anzeige wird nicht akzeptiert und dein Konto bleibt weiterhin deaktiviert.


Sollte also die Überprüfung für dich nicht funktioniert haben, empfehle ich dir mit dem Support von Facebook direkt Kontakt aufzunehmen.


2. Facebook Business Support - Werbeaccount freischalten lassen


Öffne dazu deinen Facebook Business Manager und folge der Anweisung wie im Bild. Du klickst auf das Hilfe Symbol unten links und dann rechts auf "Support-Team kontaktieren".


Auf der nächsten Seite wirst du gebeten notwendige Informationen zu deinem Werbeaccount anzugeben. Halte daher deine Werbeaccount-ID bereit.


Nachdem du das Formular abgesendet hast, wirst auf den Facebook Messenger weitergeleitet. Dort chattest du dann aktiv mit einem Mitarbeiter von Facebook.


In den meisten Fällen bekommst du direkt im Chat Bescheid, was die nächsten Schritte sind.


Sollte dir diese Möglichkeit auch nicht geholfen haben, habe ich noch eine Option über.


3. Werbeaccount freischalten über eine Facebook Partner Agentur


Die Facebook Account Sperre und Freischaltung von Werbeaccounts ist bei Facebook oftmals ein Autoritätsthema.

Arbeitest du daher mit einer Facebook Partner Agentur zusammen (wie wir es sind), solltest du dich auf jeden Fall mal an die wenden. (wenn sie eh nicht schon für dich ein gutes Wort einlegen)


Da Facebook Partner Agenturen mehrere Werbeaccounts gleichzeitig managen, verwalten sie auch die Summe aller Werbeausgaben der Accounts, was für Facebook eine größere Autorität ist und daher oftmals Handlungsspielraum gibt!


Sonstige Fragen zum Thema Facebook Werbeaccount gesperrt


Ich hoffe, ich konnte dir mit meinen oben genannten Möglichkeiten eine Hilfe zu deiner Facebook Werbeaccount Sperre sein und du kennst nun alle Möglichkeiten, die dir zur Verfügung stehen.


Anbei möchte ich noch offene Fragen, die ich auch oft zum Thema Facebook Werbeaccount bekomme, beantworten.


Wo finde ich die Kontoqualität bei Facebook?


Die Kontoqualität bei Facebook findest du im Hamburger Menü oben links, in deinem Facebook Business Manager.


Die Kontoqualität gibt dir eine zentrale Übersicht zu der Gesundheit deines Werbeaccounts.


Was passiert, wenn man Facebook Werbeanzeigen nicht bezahlt?


Facebook bucht offene Beträge automatisch von deiner angegebenen Zahlungsmethode ab.

Sollte diese dreimal hintereinander fehlschlagen, weil kein Guthaben am Konto ist, oder es andere Probleme gibt, wird dein Account deaktiviert, bis der offene Betrag beglichen wurde.


Warum sperrt Facebook Werbekonten?


Das oberste Ziel von Facebook ist die Zufriedenheit der User auf der Plattform. Nachdem Werbeanzeigen für einen großen Teil der Inhalte der Plattform verantwortlich sind, hat Facebook das Interesse, dass diese auch einen Mehrwert dem User bieten.



Wie lange dauert die Überprüfung des Werbekontos bei Facebook?


Normalerweise dauert eine Überprüfung keine 24 Stunden. Je nach Saison (Wahlkämpfe, Black Friday) kann es jedoch auch länger dauern.


 

Wenn du weitere Fragen zum Facebook Werbekonto hast, kannst du mir auch gerne eine Mail schreiben.
































472 Ansichten